Modulare Webentwicklung mit Drupal

Barrierefreiheit in Drupal 8

Blog

Kontakt

publicplan GmbH

Kennedydamm 24
40476 Düsseldorf

 

Tel +49 (0)211 635501-80
Fax +49 (0)211 635501-89

 

Torstraße 218
10115 Berlin

 

Tel +49 (0)30 6098980-80
Fax +49 (0)30 6098980-89

infoatpublicplan.de

Barrierefreiheit in Drupal 8

Autor
Chiara Stuttfeld
Datum

Barrierefreiheit ist - bei der Neuerstellung und Weiterentwicklung von Webprojekten - zu einem zentralen Thema geworden. Über die wichtigsten Neuerungen in Drupal 8 für barrierefreie Drupal-Projekte wird Sie der nachfolgende Blogbeitrag informieren.

Was bedeutet eigentlich Barrierefreiheit bei Webprojekten?

Jede Website, jedes Portal und alle anderen auf Drupal-basierenden Präsenzen sollen für jeden Menschen zugänglich und verständlich sein, auch für solche mit Handicaps. Ist dieses Kriterium erfüllt spricht man von einem barrierefreien Webprojekt. Das Gegenteil hierzu bildet das Vorliegen von Zugangsbarrieren, Darstellungsfehlern (z.B. Schriftgröße und Farbkontraste) aber auch technischen Hürden und Fehlern (z.B. falsche oder gar keine Fehlermeldungen bei Formularen). Hindernisse, auf die Nutzer stoßen können, sind meistens breiter gefächert als man annehmen würde und treffen auch nicht immer nur auf Personen mit Beeinträchtigungen zu, sondern ergeben sich aus alltäglichen Situationen, an die sich eine Website anpassen muss. So muss zum Beispiel ein ausreichender Kontrast zwischen Hintergrund und Text auf einer Website nicht nur für visuell beeinträchtigte Nutzer geschaffen werden, sondern auch für den Fall, dass ein Nutzer die Internetseite an einem sonnigen Tag im Freien auf dem Handy aufrufen möchte. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserem Blog im Artikel Barrierefreiheit: Kennen Sie die 10 wichtigsten Faktoren für ein gelungenes Webprojekt?.

Barrierefreiheit in Drupal 8

Für die Weiterentwicklung von Drupal ist die Gewährleistung von Barrierefreiheit ein hoch priorisiertes Thema. Allgemein ist Drupal, im Vergleich zu anderen Content-Management-Systemen, auch für Redakteure im Backend bereits besonders barrierearm. Mit Drupal 8 wurden in diesem Bereich viele Fortschritte bzw. Verbesserungen gemacht und eine Basis geschaffen, die Ihrer Website in vielen Bereichen Barrierefreiheit garantiert. Die wichtigsten Neuerungen stellen wir Ihnen nachfolgend vor.

Alternativtext

Der Alternativtext liegt hinter Bildern und wird für visuell beeinträchtigte Menschen von einem Screenreader erfasst. Er sollte Bilder so beschreiben, dass der Nutzer eine genaue Vorstellung von der Abbildung hat und sich der Zusammenhang zum Rest des Textes auf der Website erschließen lässt. Das Feld zum Hinzufügen eines Alternativtextes kann in der neuesten Version von Drupal zu einem Pflichtfeld, welches erscheint sobald ein Bild eingefügt wird, konfiguriert werden.  Hieraus allein ergibt sich jedoch noch keine garantierte Barrierefreiheit in dem Bereich. Natürlich muss der Redakteur auf eine sprachlich verständlich und eindeutige Bildbeschreibung achten, damit die oben genannten Kriterien erfüllt werden.

Fehlermeldungen bei falschen Eingaben

Drupal 8 bietet zudem ein Feature, welches die Anzeige von Fehlern beim Ausfüllen von Formularen verbessert. Fehlermeldungen werden nach dem Versuch ein Formular abzusenden meist über diesem angezeigt, während die fehlerhaften Felder farblich hervorgehoben sind. Das Problem dabei ist, dass ein Screenreader zwar die Fehlermeldung erfassen kann, nicht jedoch den Zusammenhang, welches Feld damit gemeint ist. Somit können visuell beeinträchtigte Personen ohne fremde Hilfe nicht einsehen, wo sie einen Fehler gemacht haben. Durch das Feature werden Fehlermeldungen direkt an dem fehlerhaften Feld angezeigt und können viel einfacher mit Hilfe des Screenreaders korrigiert werden.

Dynamische Inhalte & gesteigerte Farbkontraste

Durch das Einbauen des neuen Moduls drupal.announce() kann der Screenreader dynamische Inhalte auf der Website erfassen und den User darüber informieren, was zuvor nicht möglich war. Ein Beispiel dazu ist das Nachladen von weiteren Inhalten auf einer Website während des Scrollens. Auch der Farbkontrast wurde in Drupal 8 stark verbessert. 

Barrierefreiheit: Der Weg ist das Ziel

Für die Drupal-Entwickler-Community ist die Barrierefreiheit ein zentrales Thema bei der Programmierung und Weiterentwicklung verschiedener Tools. Im Fokus hierbei steht stets der Open-Source-Gedanke, nämlich: Sämtliche Webinhalte für jedermann zugänglich zu gestalten und niemanden aus dem offenen System auszuschließen. Durch die neueste Version von Drupal ist ihnen ein weiterer Schritt in diese Richtung geglückt. Wir sind gespannt welche weiteren Tools Drupal im allgemeinen und deGov im speziellen stetig verbessern werden.