publicplan Sliderbild Aktuelles

OSiP für den World Summit Award nominiert

Blog

Kontakt

publicplan GmbH

Bilker Straße 29
40213 Düsseldorf

 

Tel +49 (0)211 635501-80
Fax +49 (0)211 635501-89

 

Torstraße 218
10115 Berlin

 

Tel +49 (0)30 6098980-80
Fax +49 (0)30 6098980-89

infoatpublicplan.de

OSiP für den World Summit Award nominiert

Autor
Charlotte Schneider
Datum

Mit der Online Sicherheitsüberprüfung (OSiP) hat es die publicplan GmbH in Zusammenarbeit mit ihren Partnern ermöglicht, einen komplexen Verwaltungsprozess digital und vollständig medienbruchfrei abzubilden. Das IT-Verfahren dient der elektronischen Überprüfung von Personen, die Zugang zu sicherheitssensiblen oder nicht allgemein zugänglichen Bereichen haben. Die bereits mehrfach prämierte Lösung wurde in diesem Jahr mit dem deutschen World Summit Award ausgezeichnet und hat sich damit für den internationalen World Summit Award 2018 qualifiziert. Die publicplan GmbH hat das Projekt im Auftrag der d-NRW AöR und in Zusammenarbeit mit der cosinex GmbH technisch umgesetzt.

Der World Summit Award wurde im Rahmen des UN-Weltgipfels zur Informationsgesellschaft in Genf ins Leben gerufen. Ziel des Weltgipfels ist es, Informations- und Kommunikationstechnologien für eine breite Masse zugänglich zu machen. Jährlich prämiert ein internationales Komitee die besten digitalen Lösungen, die diesem Ziel dienen. Zu den nominierten Projekten in der Kategorie „Government & Citizen Engagement“ zählt in diesem Jahr die elektronische Sicherheits- und Zuverlässigkeitsüberprüfung (OSiP). Diese muss immer dann durchgeführt werden, wenn Personen Zugang zu sicherheitssensiblen Bereichen zum Beispiel auf Flughäfen, in Häfen oder Nuklearanlagen erhalten sollen. Dafür werden bei verschiedenen Behörden relevante Informationen über die betreffende Person angefragt. Das können beispielsweise Straftaten sein, die einer gewünschten Genehmigung im Wege stehen könnten. Das IT-Verfahren OSiP steuert den elektronischen Austausch aller beteiligten Behörden sowie den antragstellenden Firmen. „Der gesamte Prozess verläuft vollständig medienbruchfrei und kann in sehr kurzer Zeit abgewickelt werden“, sagt Dr. Christian Knebel, Geschäftsführer der publicplan GmbH. „Sowohl für Antragsteller als auch für Behörden bedeutet das eine große Entlastung und Zeitersparnis. Wir freuen uns, dass unsere Entwicklung auf internationaler Ebene Anerkennung erhält.

Flexible Software für modernes E-Government

Die Zuverlässigkeitsüberprüfung erfolgt weitgehend analog zum Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG) sowie Fachgesetzen wie beispielsweise dem Luftsicherheitsgesetz (LuftSiG). Das Verfahren wird in zunehmend mehr Branchen eingesetzt und muss sich einer häufig verändernden Gesetzeslage anpassen. Dank seines flexiblen Aufbaus kann die Software um beliebige Anwendungsbereiche erweitert werden. So kommt es zum Beispiel bei der Luft- und Hafensicherheit, Atomanlagen sowie Einbürgerung zum Einsatz. Zuletzt hinzugekommen sind der Prostituiertenschutz und das Bewachungsgewerbe.

 

Weitere Informationen zum IT-Verfahren OSiP erhalten Sie zudem hier.