Karrierechancen für Schüler und Studenten bei der publicplan GmbH

Markus, wie sieht das Recruiting bei publicplan aus?

Blog

Kontakt

publicplan GmbH

Kennedydamm 24
40476 Düsseldorf

 

Tel +49 (0)211 635501-80
Fax +49 (0)211 635501-89

 

Torstraße 218
10115 Berlin

 

Tel +49 (0)30 6098980-80
Fax +49 (0)30 6098980-89

infoatpublicplan.de

Markus, wie sieht das Recruiting bei publicplan aus?

Autor
Jacqueline Becker
Datum

In seiner Rolle als Recruiter bei publicplan stellt Markus Fahrmeier normalerweise die Fragen: heute nimmt er sich jedoch die Zeit und beantwortet unsere Fragen.

Wir möchten uns mit ihm über seinen Arbeitsalltag und den Recruitingprozess bei publicplan unterhalten und fragen nach, was die perfekte Bewerbung für ihn ausmacht. 

Mitarbeiterinterview mit Markus Fahrmeier

Hallo Markus, wie sieht dein beruflicher Background aus und wann hast du gemerkt, dass Recruiting der richtige Bereich für dich ist?

Hallo! Mein beruflicher Background ist eine Berufsausbildung zum informationstechnischen Assistenten mit einem kaufmännischen Schwerpunkt und einer hohen IT-Affinität. Im Anschluss folgte eine weitere kaufmännische Ausbildung, bei der ich die ersten Erfahrungen im IT-Recruiting sammeln konnte.

Während dieser Zeit habe ich gemerkt das Recruiting der richtige Bereich für mich ist. Es macht mir einfach sehr viel Spaß Menschen aktiv anzusprechen und Ihnen unsere Karrieremöglichkeiten vorzustellen. Außerdem bereitet es mir viel Freude Kandidaten (m/w/d) durch unseren Bewerbungsprozess zu begleiten.

Bei einem erfolgreichen Vertragsabschluss ist dann natürlich auch die große Wertschätzung der Kandidaten und Kollegen (m/w/d) immer ein schönes Gefühl.

Wer an Recruiting denkt, hat sicherlich direkt das klassische Vorstellungsgespräche im Kopf. Was gehört noch zu deiner Rolle und wie gestaltest du deinen Arbeitsalltag?

Das ist richtig, das Vorstellungsgespräch ist nur ein Teil vieler Aufgaben, die mit zum Recruiting bei publicplan gehören. Es geht los mit dem Verfassen von Rollenbeschreibungen und Stellenanzeigen. Im Nachgang muss dann entschieden werden, welche die richtigen Stellenportale und Social-Media-Kanäle sind.

Neben der klassischen Stellenanzeige, setzen wir auch auf “Active Sourcing”, um potentielle neue Mitarbeiter (m/w/d) direkt anzusprechen.

Sobald wir mit interessierten Kandidaten (m/w/d) in Kontakt stehen, koordiniere und begleite ich den gesamten Bewerbungsprozess gemeinsam mit unseren Fachexperten (m/w/d) aus den Teams.

Sollte es zu einem erfolgreichen Vertragsabschluss kommen, plane und koordiniere ich das Onboarding zusammen mit dem Mentor (m/w/d).

Es sind also insgesamt sehr viele Facetten, welche die Aufgaben im Recruiting so interessant machen.

Was macht dir an deiner Arbeit bei publicplan am meisten Spaß - und was am wenigsten?

Also grundsätzlich kann ich sagen, dass mir in meiner Rolle von Anfang an sehr viel Gestaltungsfreiheit und Verantwortung übertragen wurde. Das ist ein sehr schönes Gefühl und hat mich von Tag 1 an motiviert.

Am meisten Spaß an der Aufgabe macht mir allerdings der Kontakt zu den Kollegen bzw. Bewerbern (m/w/d).  In der Funktion als Recruiter ist man eine wichtige Schnittstelle um zum Wachstum bei publicplan einen Beitrag zu leisten.

Auch das Begleiten der neuen Kollegen (m/w/d) im Onboarding-Prozess bereitet mir sehr viel Freude und bietet Raum für neue Ideen und individuelle Einarbeitungspläne.

Nicht so viel Spaß macht mir hingegen, die Dokumentation und administrative Arbeit, die aber natürlich auch gemacht werden muss.

Wie sieht der Recruitingprozess bei publicplan aus und inwieweit hat sich die aktuelle Corona-Pandemie auf deine Arbeit ausgewirkt?

Der Recruiting Prozess lässt sich grundsätzlich in drei Schritte unterteilen. Im ersten Schritt lernen wir einen Bewerber (m/w/d) im Rahmen eines telefonischen Interviews kennen. Im Anschluss folgt das persönliche bzw. virtuelle Fachgespräch mit unseren Fachexperten aus den Teams. Im besten Fall folgt dann der Vertragsabschluss.

Natürlich hatte bzw. hat die Corona Pandemie Auswirkungen auf meine tägliche Arbeit. Seit Mitte März 2020 haben wir unser Recruiting auf “virtuelle Beine“ gestellt und Bewerbungsprozesse, inkl. Vertragsabschluss und Onboarding, komplett digital abgewickelt.

Dies war für mich, die publicplan aber natürlich auch für alle Bewerber (m/w/d) eine völlig neue Situation.

Unsere moderne technische Ausstattung hat neben einer angepassten Arbeitsweise aber dafür gesorgt, dass wir auch in dieser Phase erfolgreich neue Mitarbeiter (m/w/d) für publicplan gewinnen konnten.

Da aktuell sehr viele Stellen bei publicplan offen sind bleibt das virtuelle Gespräch, auch für die nächsten Wochen, ein fester Bestandteil des Recruitings.

Natürlich führen wir aber auch weiterhin gerne persönliche Gespräche in unserem Büro im Sky Office.

Gibt es den perfekten Bewerber oder die perfekte Bewerbung?

Aus meiner Sicht gibt es nicht den perfekten Bewerber (m/w/d) oder die perfekte Bewerbung.

Am Wichtigsten finde ich, dass man ein authentisches Auftreten und die dazu passenden Unterlagen hat.

Natürlich gibt es auch wichtige Kriterien welche wir für eine Stelle voraussetzen. Hierzu zählt zum Beispiel ein Studium oder eine Berufsausbildung, welche zu der ausgeschriebenen Rolle passt. Des Weiteren ist uns ein freundliches und gepflegtes Auftreten sehr wichtig.

Mindestens genau so wichtig ist aber das der Kandidat (m/w/d) Lust auf seine Aufgabe hat um mit uns gemeinsam die Zukunft der öffentlichen Verwaltung mitzugestalten.

Auch die perfekten Bewerbungsunterlagen gibt es aus meiner Sicht nicht. Sie sollten aber immer ordentlich, strukturiert und vollständig sein. Es ist schließlich der erste Eindruck, den ein Bewerber (m/w/d) bei uns hinterlässt.

Als Tipp für alle, die sich bei publicplan bewerben möchten: Was sind für dich die wichtigsten Do’s und Dont’s als Bewerber?

Gerne möchte ich jedem Kandidaten (m/w/d) mit auf den Weg geben sich im Vorfeld über publicplan zu informieren. Auf unserer Website oder auf Instagram hat man die Möglichkeit, Einblicke in unsere tägliche Arbeit zu bekommen. Dort finden sich viele Fachartikel und Blogs, welche einen tieferen Blick in die publicplan-Welt erlauben.

In virtuellen Bewerbungsprozessen ist es natürlich besonders wichtig die Technik vorab zu testen und eine ruhige Umgebung sicherzustellen.

Des Weiteren sollte es nicht vorkommen, das man unentschuldigt nicht erscheint. Das ist bei mir ein absolutes No Go.

 

 

Hier finden Sie einen Überblick zu allen aktuellen Stellenanzeigen bei publicplan.

Markus Fahrmeier erreichen Sie per E-Mail unter hratpublicplan.de oder telefonisch unter +49 (0) 15792384931.