publicplan Events Slider

nrwGOV - Relaunch beim Innenministerium (3. Anwendertag 2018)

Blog

Kontakt

publicplan GmbH

Kennedydamm 24
40476 Düsseldorf

 

Tel +49 (0)211 635501-80
Fax +49 (0)211 635501-89

 

Torstraße 218
10115 Berlin

 

Tel +49 (0)30 6098980-80
Fax +49 (0)30 6098980-89

infoatpublicplan.de

nrwGOV - Relaunch beim Innenministerium (3. Anwendertag 2018)

Autor
Meike Plath
Datum

Zum Jahresbeginn möchten wir noch einmal auf eines der Highlights der vergangenen Monate blicken: den 3. Anwendertag „Drupal in der Öffentlichen Verwaltung“. In unserem Blog veröffentlichen wir für unsere Leser vereinzelte Vorträge unserer Veranstaltung zum Nachschauen.  Dieses Mal geht es um ein Pilotprojekt mit großer Wirkung für die Öffentliche Hand in Nordrhein-Westfalen: den ersten Internetauftritt des Landes auf Basis der Software nrwGOV. Das System ist auf Grundlage unserer Distribution deGov entstanden. 
Angelika Waschinsky vom Referat Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Ministerium des Innern NRW, und Christian Neumann, Projektmanager bei der d-NRW AöR, berichten von dem Projekt.
 

Impressionen des Anwendertages Drupal in der Verwaltung

Vortrag: Best practice - Re-Launch des Ressortauftrittes beim Innenministerium NRW

Das Content-Management-System (CMS) deGov beinhaltet zahlreiche Funktionen, die sich ideal für den Einsatz in der Öffentlichen Verwaltung eignen. Im Auftrag der d-NRW AöR hat publicplan gemeinsam mit den Partnern 1xINTERNET und Reinblau spezifische Erweiterungen in das CMS integriert. Das Ergebnis ist das System nrwGOV, das genau auf die Anforderungen des Landes NRW eingeht.

nrwGOV-Pilotprojekt für das Ministerium des Innern

Es ist etwas Besonderes, der Pilotkunde bei einem derart weitreichenden Projekt zu sein. Frau Waschinsky war für den Re-Launch der Website des Ministerium des Innern zuständig. In ihrem Vortrag schaute sie auf die Herausforderungen zurück, die dieses Projekt mit sich brachte.

Die alte Website des Ministeriums verfügte nicht nur über eine veraltete Technik, sondern auch über eine große Menge an Inhalten. Diese wartete mit insgesamt 4.000 Seiten und mehreren hundert PDF-Dokumenten auf. Wie bei vielen Ressortauftritten deckte der Internetauftritt zusätzlich ein großes Themengebiet ab.

Die Umstellung auf nrwGOV erforderte demnach ein Neu- und Umdenken. Der Re-Launch brachte eine komplett neue Seitenstruktur sowie ein bildreiches Design mit sich. Dank der neuen Technologie ist die Seite zudem responsiv und barrierearm. Insbesondere für Redakteure bedeutet die neue Website eine große Erleichterung ihres Arbeitsalltags. Die Backend-Strukturen des Drupal-Systems ermöglichen ein schnelles und unkompliziertes Bearbeiten der Inhalte.

Die verhältnismäßig vielen Schleifen, die das Projekt aufgrund seines Pilotcharakters drehen musste, haben aber auch ihr Gutes. Die Vorteile des Systems für das Land NRW stellte Christan Neumann, Projektleiter des Re-Launches, vor. Die Prämissen der Landes-CMS lauten unter anderem Vereinheitlichung und Wiederverwendung. Dadurch dass weitere Vertretungen des Landes mit demselben System arbeiten können, sind bereits viele Anfangsschwierigkeiten beseitigt worden. Herr Neumann blickte zudem in die Zukunft der Software – darunter auch das Vorantreiben schnellerer Entwicklungszyklen und automatisches Testing, von denen alle Benutzer des CMS bald profitieren dürfen.

Mehr Themen und einen tieferen Einblick gibt Ihnen unser Video des Vortrags. Wir wünschen viel Spaß beim Zuschauen!

Für Redakteure bringt deGov zahlreiche Vorteile mit. Informieren Sie sich darüber in unserer Broschüre für Online-Redakteure.